Diese Grünanlage wurde am 31. Mai 1953 als "Hermann-Löns-Park" eingeweiht. Ratsherr Hans Leonhards begrüßte zur Einweihungsfeier Oberbürgermeister Dr. Kurt Semler, Oberstadtdirektor Dr. Erich Walter Lotz und Stadtgartenbaudirektor Alexander Druxes - als Schöpfer des Parks - sowie zahlreiche Ratsherren. Darbietungen des Männergesangsvereins "Liedertafel" Braunschweig-Süd und gymnastische Vorführungen der Mädchen des Sportvereins Braunschweig-Süd umrahmten die Feier. Neben einem Kinderspielplatz wurde ein Hartplatz für Ball- und Bewegungsspiele hergerichtet. Ein großer gemauerter Rundteil für kulturelle Veranstaltungen vervollständigte die Anlage. An der Westseite des Parks wurde ein Gedenkstein für die Toten aufgestellt.

Zum Schutz des Ortsbildes der Siedlung beschloß der Rat der Stadt Braunschweig am 20. Juni 1951 die "Satzung zur Gestaltung des Stadtgebietes der Siedlung Mascherode". Die Vorschriften dieser Satzung besagen u. a., daß sich die baulichen Einzelheiten der vorhandenen Einzelgestaltung der Siedlung anpassen müssen.

zur besseren Qualität, hier klicken!
1984: Hermann-Löns-Park